logo
Termin vereinbaren
09131 898942
Sprechzeiten
Mo-Fr: 8.00 - 12.00 Uhr
Mo-Do: 13.00 - 18.00 Uhr
zahnersatz

Steuern sparen mit Zahnersatz

Neue Zähne und hochwertiger, zumeist teurer Zahnersatz können zu einer  großen finanziellen Belastung werden.

Dabei ist eine solche finanzielle Investition in die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden als "außergewöhnliche Belastung" einzustufen.

Diese Liste der Belastungen , die sich Steuer mindernd auswirken können, ist vielfältig und lang.

"Kosten für Zahnersatz, Zahnkronen, Brücken und hochwertigen Füllungen aus Gold oder Keramik, aber auch Implantatarbeiten und sogar die Praxisgebühr können durchaus zu einer solchen außergewöhnlichen Belastung laut Gesetz werden und sind daher steuerlich absetzbar", teilt dazu auch die Bayrische Landeszahnärztekammer (BLZK) mit.

So gilt auch für 2010 : Belege für alle Krankheitskosten sammeln und für die nächste Steuererklärung aufbewahren. Das kann helfen, den Familienhaushalt, bei anderen notwendigen Ausgaben zu entlasten.

Wir empfehlen unseren Patienten, sich von ihrem Steuerberater weitere Informationen oder gar eine Modellrechnung zur Ermittlung ihres individuellen steuerlichen Grenzbetrages einzuholen.